Flashforge Finder 3.0

Bestellt 22.08.2022 bei Amazon für 399,-

Flashforgedrucker gefallen mir gut, auch Flashprint ist gut.

Ist heute (24.8.2022) früher als angekündigt eingetroffen.

Was ich bisher bei diesem Drucker sehe:

– sehr solide
– großer, gut lesbarer Touchscreen, alle wichtigen Menupunkte ***
– wird mit 2 Druckplatten geliefert – Ultrabase und PEI Magnet-Federstahl
– sehr leise (auch leise Lüfter!)
– Beleuchtung
– Direktextruder
– WLAN

*** auch während des Druckes

Out of the Box sehr gut! Der Würfel auf ein paar Hundertstel genau in allen Richtungen.

Ich bin sicher, der Finder 3 wird mir große Freude machen

LEVELN:

Er hat nur 2 Levelschrauben vorne. Man stellt zuerst MITTE HINTEN per Z-Taste im Menu ein. Dann fährt er nach vorne links. Dort Justiert man mit der linken Levelschraube, bis das Papier leicht kratzt. Dann fährt er nach vorne rechts – dito – fertig!

First Layer immer perfekt!

Auch die Nozzle ist etwas „ungewöhnlich“. Nicht ganz so lang wie eine Volcano, aber länger als die „Üblichen“ (19mm lang, Gewinde 10mm +1mm „Absatz“

Die Gleitlager am Druckkopf sind sogenannte Ölbarren Gleitlager.

Einen richtig guten Testbericht gibt es hier

(wenn man es selbst nicht kann, muss man eben einen kennen, der’s kann! 😉

Pause at Layer mit M25 (kann aber mit Flashprint komfortabel erzeugt werden)

Hatte ich schon erwähnt, wie gut mir Flashprint gefällt? Bei Flashforge hat irgendwie alles Hand und Fuß. Sehr empfehlenswert! (Nur die Adventure-Serie begeistert mich nicht ganz so. 😉

Der Finder 3.0 wird in den USA als „Artemis“ verkauft und unter der Marke Voxelab als Aries allerdings mit Bowdenextruder.

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.